13. Videonale startet im April

Bonn (sc). – Der Auswahlprozess ist jedes Jahr eine besondere Herausforderung für die Jury, was bei 1760 Einsendungen aus 74 Ländern nur allzu verständlich ist. Nach einer Woche der Jurierung stehen nun die Teilnehmer des diesjährigen Videokunstfestivals fest und wir dürfen uns ab dem 14. April auf Werke von folgenden Künstlern freuen.

Phuttiphong  Aroonpheng, Shimon Attie, Anna Baumgart, Janet Biggs, Ascan Breuer, Mireja C. Saladrigues, Daya Cahen, Keren Cytter, Shezad Dawood, John Di Stefano, Peter Freund, Christoph Girardet, Nate Harrison, Ronny Heiremans & Katleen Vermeer, Anna Hepp, Ute Hörner & Mathias Antlfinger, Ran Huang, Teresa Hubbard & Alexander Birchler, Jane Jin Kaisen, Adela Jusic, Tessa Knapp, Katarzyna Kozyra, Kaja Leijon, Eric Levine, Chi-Yu Liao, Henrik Lund Jørgensen, Tonje Alice Madsen, Melanie Manchot, Almagul Melibayeva, Angelica Mesiti, Helena Öhman McCardle, Otolith Group, Nicolas Provost, Anahita Razmi, Johanna Reich, Reynold Reynolds, Gonzalo H. Rodriguez, Casilda Sanchez, Meggie Schneider, Michaela Schweiger, Nurit Sharett, Georg Tiller, Maria Tobola, Adam Vackar und Rachel Perry Welty werden uns in diesem Jahr ihre Werke präsentieren und das Rahmenprogramm gestalten.

Die Videonale findet alle zwei Jahre im Bonner Kunsmuseum statt und wir halten euch wie immer auf dem Laufenden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen