Ralf Schmitz – Schmitz‘ Katze

Ralf Schmitz – Schmitz‘ Katze

Buchcover: Ralf Schmitz - Schmitz' KatzeKatzen haben keine Herrchen, Katzen haben Personal. Ralf Schmitz, bis 2002 Mitglied des Springmaus-Ensembles, muss es wissen, denn er ist seit 23 Jahren mit einer Katze verheiratet. Jaja, sie haben richtig gelesen. Mit einer Katze zusammenzuleben unterscheidet sich nicht so sehr von einem Eheverhältnis.

Das legt Schmitz in seinem Buch über seine Katze Minka klar. Er stellt humorvoll – Minka nachdrücklich – einige hartnäckige Gerüchte über die possierlichen Vierbeiner richtig. Man kann ihnen den richtigen Gebrauch eines Kratzbaumes beispielsweise nicht mehr beibringen, wenn der Sessel aus Weichholz, der noch von Oma stammt, bereits ruiniert ist.

Auch ist es nicht wahr, dass Katzen über ihr Miauen miteinander kommunizieren. Das ist quasi eine Fremdsprache, die sie eigens für uns Menschen gebrauchen. Ja, man kann mit Schmitz‘ Buch schon eine ganze Menge lernen. Die älteste Katze der Welt starb 1939 im Alter von 38 Jahren, Mickey, Goofy und Duffy Duck wollten eigentlich die Weltherrschaft an sich reißen und hätten es auch geschafft, wäre da nicht Supercat.

Und wer nach der Lektüre dieses Buches nicht sofort ins nächste Tierheim rennt, um eins der netten Tierchen zu retten, dem ist in den Augen des Autors bestimmt eh nicht mehr zu helfen.

Fischer, TB, 266 S. ISBN 978-3-596-17978-7, 8,95 €

Unser Service zum Buch: Direkt bei Amazon bestellen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen