Just say Yes – Heute gehen wir aus zum Essen

Manchmal haben ja selbst die ärmsten Schlucker etwas Geld. Und das muss gebührend gefeiert werden! Wir können ja nicht immer nur unser billiges Zeug aus dem Supermarkt essen. Heute gehen wir aus. Gyros mit Krautsalat und Tzatziki.

Den Kilopack Krautsalat gibt es für 1,69 €, Tzatziki müssen wir schon selber machen. Also: Eine Salatgurke schälen und mit der Reibe zerkleinern. In ein Sieb geben und salzen. Das ganze in der Spüle austropfen lassen. Jetzt eine Zwiebel in Ringe schneiden. Danach 500 g Joghurt (ab 0,59 €) in eine Schüssel geben und soviel Knoblauch, wie wir unseren Mitmenschen am nächsten Morgen zumuten wollen, hineinpressen. Irgendwo sollte noch die zweite Hälfte der Zitrone von der Guacamole liegen; der Saft kommt in unseren Tzatziki. Etwas Essig und Öl dazu und ganz am Schluss die Gurke und ein klein gehackter Bund Dill. Alles gut verrühren, fertig.

Und jetzt nichts wie weg! Wir wollten schließlich auswärts essen. Für 3,50 € gibt beim griechischen Imbiss schon eine Portion Gyros ohne alles. Jetzt müssen wir nur ohne dass uns das Fleisch kalt wird, nach Hause und schon können wir unser Gyros bauen: Das Fleisch auf den Teller geben, die vorbereiteten Zwiebelringe darüber legen und dann Krautsalat und Tzatziki dazu. Am Schluss nur noch kurz das Paprikapulver kreisen lassen und essen.

Falls jemand lieber Gyros komplett möchte, gibt es in einigen Frittenbuden für 1,30 € schon erstaunlich große Portionen (bzw. die Dinger für den Backofen bei unserem Lieblingsdiscounter). Just say yes!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen