Kimbra erzeugt ein goldenes Echo

Kimbra erzeugt ein goldenes Echo
Kimbra Golden Echo Album Cover
Kimbra „The Golden Echo“ erscheint am 15. August.

(WIL). Die Grammy-Award-dekorierte Sängerin Kimbra veröffentlicht ein neues Album, das den Titel „The Golden Echo“ trägt und am 15. August bei Warner Music Germany erscheint. Das Werk ist ab sofort vorbestellbar. Vorbesteller erhalten drei Instant Downloads der Album-Tracks „Love In High Places“, „90s Music“ und Nothing But You“.

„The Golden Echo“ ist ein ultimativ modernes Pop-Album. Es ist ambitioniert, anspruchsvoll und vielschichtig, ganz so wie seine Erschafferin. Die in Neuseeland geborene Singer / Songwriterin schrieb die Songs in ihrem Bedroom-Studio auf einer Farm in Silver Lake, Los Angeles. Dort war sie von den Schafen und Lämmern ihrer Vermieterin umgeben: „Es war ein sehr erdendes Erlebnis“, so Kimbra, die einen Tag nach dem Gewinn von zwei Grammy Awards einzog, darunter „Record of the Year“ für die No.1-Single „Somebody That I Used To Know“ mit Gotye. „Ich hatte die Gotye-Geschichte und die Grammys gerade hinter mir und war viel getourt. Davon wird man sehr vereinnahmt. Plötzlich chillst du dann mit einer Schafherde, die sich nicht darum schert, wer du bist.“

Das Ergebnis ihrer Arbeit ist „The Golden Echo“, das von Rich Costey (u.a. Foster The People, Interpol, Muse) produziert wurde, der auf ihrer Traum-Wunschliste von Kollaborateuren stand, seit sie 15 war. Die Texte beschäftigen sich mit einer ganzen Reihe an Themen, von Nostalgie ob einer jungen Liebe in „90s Music“ zum Gefangensein in einer Enge in „Mad House“, dem Wunsch, davonzurennen und ein neues Leben zu beginnen in „Carolina“ bis hin zur Verletzlichkeit, die dem Nachgeben einer Verlockung folgt in „Be Everlovin’ Ya“. Kimbra schrieb einige Songs mit Daniel John von Silverchair, einem weiteren ihrer Idole.

Klanglich ist das Album ein wilder Ritt durch die Genres: 70er Disco („Miracle“), Prince-artiger Funk („Madhouse“), verspielter Electro-Pop-Singsang („90s Music“), gespenstischer Weltraum-HipHop („Goldmine“), dazu gesellt sich mit „As You Are“ eine emotional nachklingende Piano-Ballade mit Streicher-Arrangements von Van Dyke Parks. Die Lo-Fi-Heimstudio-Ästhetik wird von den beteiligten Musikern ausgefüllt, darunter Drummer John JR Robinson (Michael Jacksons Haupt-Drummer, der auf fünf Tracks spielt), sowie diverse Special Guests: Matt Bellamy von Muse („90s Music“), Bassist Thundercat, Rapper Flying Lotus,  Dave Longstreth von Dirty Projectors, Omar Rodriguez-Lopez von The Mars Volta („Carolina“), R&B-Sänger Bilal („Be Everlovin’ Ya“), and Megastar John Legend („Nobody But You“).

„The Golden Echo“ ist Kimbras zweites Album. Ihr Debüt „Vows“ (2011) kam auf Platz 14 in den Billboard Top 200 und hat Platin-Status in Australien und Neuseeland. Im selben Jahr stürmte Kimbra mit „Somebody That I Used To Know“ auf die öffentliche Bühne, einem Duett mit Gotye, das ihr den Grammy Award für „Record of the Year“  und „Best Pop Duo / Pop Performance“ einbrachte. Der Song toppte 2012 die Billboard Hot 100 Charts und war der meistverkaufte Song des Jahres in den USA. Er hat sich bis heute mehr als 13 Millionen Mal verkauft.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen