ESC 2016: Niederlande – Douwe Bob

ESC 2016: Niederlande – Douwe Bob

(sc). Douwe Bob, 23,kommt aus einer Amsterdamer Künstlerfamilie. Sein Vater ist Simon Posthuma, Mitglied der Designergruppe The Fool. Mit sechs Jahren begann er Klavier zu spielen und konzentrierte sich dabei auf Jazz und Klassik, mit 14 lernte er Gitarre hinzu. Als Sänger beeinflussen ihn Folk-, Pop- und Countrymusik der 50er- bis 70er-Jahre.

Douwe Bob gewann 2012 den Wettbewerb De beste singer-songwriter van Nederland. Sein 2015 erschinenes Nummer 1 Album Pass It On und Hits wie Hold Me Now (im Duett mit Anouk) etablierten ihn in der niederländischen Musikszene.

Entsprechend seiner musikalischen Einflüsse klingt Douwes Musik wie Mischung aus dem Sound der 60er und 70er mit modernem Pop. Sein Song Slow Down, so erklärt Douwe Bob ist ein Protest gegen die Anforderungen des modernen Lebens. Er glaubt, dass es wichtig ist, sich zurück zu lehnen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren.

Bei ihm dürfte das momentan wohl der ESC sein. „Ich nehme teil, um zu gewinnen und ich bin froh, dass ich das auf meine eigene Art machen kann.“

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen