Erste „Ehren“-Echos bereits vergeben

Berlin (WIL). Gestern Abend wurden anlässlich eines Charity Dinners der Stiftung „Musik hilft“ ECHOs in fünf Kategorien vorab überreicht. Der „Ehren-ECHO für soziales Engagement“ ging an Rea Garvey und die Kinderhilfsstiftung „Saving an Angel“, während die Produzenten des Erfolgsduos  den ECHO in der Kategorie „Erfolgreichstes Produzententeam National“ in Empfang nahmen.

„Saving an Angel“ wurde von Rea Garvey und seiner Band Reamonn im Jahr 2000 initiiert und setzt sich seitdem dafür ein, weltweit möglichst vielen Kindern eine reelle Chance auf einen individuellen Lebensweg zu geben. Über Ihre Kinderhilfsstiftung unterstützen Reamonn regelmäßig die unterschiedlichsten Projekte und Organisationen, unter vielen anderen ein Wohnheim für von Kriminalität bedrohte Straßenmädchen in der Äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba und der Verein „Dunkelziffer“, der mit zahlreichen Projekten sexuell missbrauchten Kindern Schutz und Hilfe bietet.

Das Produzententeam Andreas Herbig, Florian Fischer, Adel Tawil, Annette Humpe, Peter „Jem“ Seifert und Sebastian Kirchner erhielten ihre Auszeichnung für das dritte und aktuelle Ich+Ich Album „Gute Reise“, das in der Begründung als „ein beeindruckendes Stück Popmusik“ bezeichnet wird. Weiter heißt es dort: „Technisch brillant und musikalisch berührend brachten die Produzenten das Konzept der Berliner Band kongenial auf den Punkt.“

Die eigentliche ECHO-Verleihung findet heute Abend im Rahmen einer großen Gala statt und wird ab 20:15 Uhr live von der ARD übertragen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen