Eine Schifffahrt, die ist lustig

Eine Schifffahrt, die ist lustig

Buffet auf der AmorellaDiesmal lande ich im Buffet und beschließe, die paar Stunden bis zur Sauna essend zu verbringen. Unverhofft bekomme ich den besten Platz; ganz vorne am Bugfenster in der Mitte. Bewaffnet mit Antipasti will ich die Aussicht genießen, treffe aber auf einen Herrn mit einem Klumpen Fleisch. Er ist seltsam gekleidet, was wohl an den brasilianischen Wochen liegen muss, und bietet mir ein Stück an. Ich frage, ob das Fleisch kalt oder warm sei und lächelnd erwidert er, es sei Ochse. Viking Line goes Samba, Was ist los? goes ESC. Hier kreuzen sich unsere Wege. Der Arme spricht nur brasilianisch oder spanisch. Mit wilder Gestik macht er mir wiederholt den Ochsen. Pech für ihn, dass er es hier mit mir zu tun hat. Ich bin deutsch, Fremdsprachen sind genetisch nicht vorgesehen. Ich nehme das Fleisch und es ist tatsächlich kalt. Passt also zu den anderen Leckereien, die sind es schließlich auch.

Neben der Aussicht hat das Buffet noch einiges mehr zu bieten. Fisch in allen nordischen und brasilianischen Variationen und einen nicht enden wollenden Strom Syrah aus dem Zapfhahn. Das mag zwar gegen die Etikette sein, schmeckt aber trotzdem.

Danach geht es also in den Travel Spa, zur Sauna. Also ein richtiger Spa sieht anders aus, das ist klar. Wer aber schon einmal die Kellerlöcher in der Silja Galaxy oder der Baltic Princess gesehen hat, der gesteht dieser Sauna samt Dampfbad, Whirlpool und Bar den Namen Spa gerne zu. Schwitzend schaue die im Fenster vorüberziehenden Schären an.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen