ESC 2016: Griechenland – Argo

ESC 2016: Griechenland – Argo

(sc). Die griechische band Argo besteht aus Vladimiros Sofianides, Christina Lachana, Konstantinos Topouzis, Alekos Papadopoulos, Maria Elbrus und Elias Kesides.

Der griechische Sender ERT wählte Argo aus, um das Land mit dem Song Utopian Land in Stockholm zu vertreten.

Gegründet 2001 als Europond singen Argo seit jeher ausschließlich auf Griechisch und Pontisch, einer Sprache, die sich seit der Antike aus und neben dem Griechischen entwickelt hat.

Das interessante am Argo ist, dass neben professionell ausgebildeten Musikern mit großen Lebensläufen, passionierte Autodidakten stehen. Und, dass sie eigentlich total unbekannt sind. Auch was sie so zwischen 2001 und 2015, wo sie ihr erstes und einziges Album herausgaben gemacht haben, ist weiter nicht bekannt.

Die Musikrichtung jedenfalls ist inspiriert von Hip Hop, der wunderbar mit folkloristischen (pontischen) Klängen gemischt wird. Auch die Wahl der Instrumente dürfte nicht Mainstream sein. Argo hat eine Lyra im Gepäck.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen